Zitate, Aphorismen

   

Die Top-Zitate:


    Nr.BewertungZitat
111.Bewertung   (4.31)


Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat.
(Welles, Orson, 1915-1985, Schauspieler)

112.Bewertung   (4.31)


Man wird nicht dadurch besser, daß man andere schlecht macht.
(Nordhoff, Heinrich, 1899-1968, Unternehmer)

113.Bewertung   (4.31)


Und wenn Du den Kopf noch so lange in den Sand steckst: Eine unbequeme Wahrheit wird solange eine unbequeme Wahrheit bleiben, solange Du Dir kein Herz nimmst und Dich aufmachst das beste daraus zu machen.
(Hainke, Thomas, Informatiker)

114.Bewertung   (4.30)


Wer kleine Widrigkeiten nicht erträgt, verdirbt sich damit große Pläne.
(Konfuzius, 551-479 v.Chr., Philosoph)

115.Bewertung   (4.30)


Wo es um Bildung geht, darf es nicht Stände geben.
(Konfuzius, 551-479 v.Chr., Philosoph)

116.Bewertung   (4.30)


Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit: das ist der Grund, warum sich die meisten Menschen vor ihr fürchten.
(Shaw, George Bernhard, 1856-1950, Schriftsteller)

117.Bewertung   (4.30)


Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.
(Buck, Pearl S., 1892-1973, Schriftsteller)

118.Bewertung   (4.30)


Sorgen ertrinken nicht in Alkohol, sie können schwimmen.
(Rühmann, Heinz, 1902-1994, Schauspieler)

119.Bewertung   (4.30)


Es gibt drei Arten von Medizinern: den Chirurgen, der kann alles und weiß nichts, den Internisten, der weiß alles und kann nichts, und schließlich den Pathologen. Dieser kann alles, weiß alles, doch er kommt zu spät.
(Einstein, Albert, 1879-1955, Physiker)

120.Bewertung   (4.30)


Allein sein zu müssen ist das schwerste, allein sein zu können das schönste.
(Krailsheimer, Hans, 1888-1958, Schriftsteller)



Neuvorschläge / wenig bewertet:


Bewertung


Risiko entsteht, wenn man nicht weiß, was man tut.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)

Bewertung   (2.00)


Feldherren vergessen in der Regel, dass Feldzüge keine Lustreisen sind wo man überall mit offenen Armen empfangen wird, sondern Gewaltmärsche wo man auf Widerstand stößt. Deswegen dauern Kriege meist länger als es den Feldherren lieb ist.
(Hainke, Thomas, Informatiker)

Bewertung   (5.00)


Es ist besser, ungefähr recht zu haben, als sich tödlich zu irren.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)


Seite:     zurück   2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21   vorwärts


Zitate, Aphorismen