Zitate, Aphorismen

   

Die Top-Zitate:


    Nr.BewertungZitat
131.Bewertung   (4.27)


Das Geld gleicht dem Seewasser. Je mehr davon getrunken wird, desto durstiger wird man.
(Schopenhauer, Arthur, 1788-1860, Philosoph)

132.Bewertung   (4.27)


Heimat ist nicht dort, wo man herkommt, sondern wo man sterben will.
(Zuckmayer, Carl, 1896-1977, Schriftsteller)

133.Bewertung   (4.27)


Mach' Dir keine Sorgen wegen Deiner Schwierigkeiten mit der Mathematik. Ich kann Dir versichern, dass meine noch größer sind.
(Einstein, Albert, 1879-1955, Physiker)

134.Bewertung   (4.26)


Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
(Seneca, Lucius Annaeus, 54v.Chr.-39 n.Chr., Philosoph)

135.Bewertung   (4.25)


Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.
(Lembke, Robert, 1913-1989, Journalist)

136.Bewertung   (4.25)


Achte dich selbst, wenn du willst, dass andere dich achten sollen!
(Knigge, Adolph Freiherr, 1752-1796, Schriftsteller)

137.Bewertung   (4.25)


Auf der Straße gehört und in der nächsten Gasse schon ausgeplaudert - ein Verschleudern der Gesittung ist das.
(Konfuzius, 551-479 v.Chr., Philosoph)

138.Bewertung   (4.25)


Der Maßstab, den wir an die Dinge legen, ist das Maß unseres eigenen Geistes.
(Ebner-Eschenbach, Marie von, 1830-1916, Schriftsteller)

139.Bewertung   (4.25)


Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
(Geissler, Heiner, 1930-, Politiker)

140.Bewertung   (4.25)


Optimistisch ist diejenige Weltanschauung, die das Sein höher als das Nichts stellt und so die Welt und das Leben als etwas an sich Wertvolles bejaht
(Schweitzer, Albert, 1875-1965, Arzt)



Neuvorschläge / wenig bewertet:


Bewertung   (2.00)


Feldherren vergessen in der Regel, dass Feldzüge keine Lustreisen sind wo man überall mit offenen Armen empfangen wird, sondern Gewaltmärsche wo man auf Widerstand stößt. Deswegen dauern Kriege meist länger als es den Feldherren lieb ist.
(Hainke, Thomas, Informatiker)

Bewertung


Risiko entsteht, wenn man nicht weiß, was man tut.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)

Bewertung   (5.00)


Es ist besser, ungefähr recht zu haben, als sich tödlich zu irren.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)


Seite:     zurück   4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23   vorwärts


Zitate, Aphorismen