Zitate von Max Frisch:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.55)


Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

2.Bewertung   (4.50)


Katastrophen kennt allein der Mensch, sofern er sie überlebt; die Natur kennt keine Katastrophen
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

3.Bewertung   (4.44)


Scherz ist die drittbeste Tarnung. Die zweitbeste: Sentimentalität. Aber die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

4.Bewertung   (4.41)


Eifersucht ist Angst vor dem Vergleich
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

5.Bewertung   (4.25)


Literatur hebt den Augenblick auf, dazu gibt es sie
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

6.Bewertung   (4.20)


Es sind die kleinen Rechthabereien, die eine große Liebe zerstören können
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)

7.Bewertung   (4.17)


Ein ehrlicher Mensch ist einer, der etwas verlegen wird, wenn man ihm sagt, er sei ein ehrlicher Mensch
(Max Frisch, 1911-1991, Schriftsteller)


Seite:     1