Zitate von Günther Eich:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (3.87)


Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)

2.Bewertung   (3.75)


Denke daran, dass nach den großen Zerstörungen jedermann beweisen wird, dass er unschuldig war
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)

3.Bewertung   (3.60)


Denke daran, dass nach den großen Zerstörungen jedermann beweisen wird, dass er unschuldig war
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)

4.Bewertung   (3.60)


Denke daran, dass nach den großen Zerstörungen jedermann beweisen wird, dass er unschuldig war
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)

5.Bewertung   (3.57)


Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)

6.Bewertung   (3.20)


Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet! // Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!
(Günther Eich, 1907-1972, Schriftsteller)


Seite:     1