Zitate von Arthur Conan Doyle:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.57)


Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

2.Bewertung   (4.38)


Es ist schon lange einer meiner Grundsätze, dass die kleinsten Dinge bei weitem die wichtigsten sind.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

3.Bewertung   (4.37)


Es ist schon lange einer meiner Grundsätze, dass die kleinsten Dinge bei weitem die wichtigsten sind.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

4.Bewertung   (4.33)


Die menschliche Natur ist schwach, der Einfluss der Umgebung stark
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

5.Bewertung   (4.25)


Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

6.Bewertung   (4.16)


Das Leben ist unendlich viel seltsamer als irgend etwas, das der menschliche Geist erfinden könnte. Wir würden nicht wagen, die Dinge auszudenken, die in Wirklichkeit bloße Selbstverständlichkeiten unseres Lebens sind.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

7.Bewertung   (4.00)


Die menschliche Natur ist schwach, der Einfluss der Umgebung stark
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

8.Bewertung   (4.00)


Arbeit ist das beste Mittel gegen Verzweiflung.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

9.Bewertung   (3.75)


Das Leben ist unendlich viel seltsamer als irgend etwas, das der menschliche Geist erfinden könnte. Wir würden nicht wagen, die Dinge auszudenken, die in Wirklichkeit bloße Selbstverständlichkeiten unseres Lebens sind.
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)

10.Bewertung   (3.75)


Die menschliche Natur ist schwach, der Einfluss der Umgebung stark
(Arthur Conan Doyle, 1898-1930, Schriftsteller)


Seite:     1  2   vorwärts