Zitate, Aphorismen

   

Die Top-Zitate:


    Nr.BewertungZitat
241.Bewertung   (4.07)


Woher kommt es, dass mich niemand versteht und jeder mag?
(Einstein, Albert, 1879-1955, Physiker)

242.Bewertung   (4.07)


Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.
(Claudius, Matthias, 1740-1815, Schriftsteller)

243.Bewertung   (4.07)


Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
(Wilde, Oscar, 1854-1900, Schriftsteller)

244.Bewertung   (4.05)


Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.
(Churchill, Winston, 1874-1965, Politiker)

245.Bewertung   (4.05)


Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen
(Orwell, George, 1903-1950, Schriftsteller)

246.Bewertung   (4.04)


Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
(Adenauer, Konrad, 1876-1967, Politiker)

247.Bewertung   (4.04)


Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage.
(Lewis, Joe E., 1902-1971, Schauspieler)

248.Bewertung   (4.00)


Ich habe einen Traum, dass meine vier Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird
(King, Martin Luther, 1929-1968, Bürgerrechtler)

249.Bewertung   (4.00)


Es gibt keine Notlügen; noch nie ist eine Unwahrheit gesprochen worden, die nicht früh oder spät nachteillige Folgen für jedermann gehabt hätte.
(Knigge, Adolph Freiherr, 1752-1796, Schriftsteller)

250.Bewertung   (4.00)


Der edle Mensch ist festen Sinnes, doch eigensinnig ist er nicht.
(Konfuzius, 551-479 v.Chr., Philosoph)



Neuvorschläge / wenig bewertet:


Bewertung   (5.00)


Es ist besser, ungefähr recht zu haben, als sich tödlich zu irren.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)

Bewertung   (2.00)


Feldherren vergessen in der Regel, dass Feldzüge keine Lustreisen sind wo man überall mit offenen Armen empfangen wird, sondern Gewaltmärsche wo man auf Widerstand stößt. Deswegen dauern Kriege meist länger als es den Feldherren lieb ist.
(Hainke, Thomas, Informatiker)

Bewertung


Risiko entsteht, wenn man nicht weiß, was man tut.
(Buffett, Warren, Finanzinvestor)


Seite:     zurück   15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34   vorwärts


Zitate, Aphorismen