Zitate von Oscar Wilde:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.50)


Die Moral ist immer die letzte Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

2.Bewertung   (4.45)


Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

3.Bewertung   (4.28)


Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

4.Bewertung   (4.20)


In der Stadt lebt man zu seiner Unterhaltung, auf dem Lande zur Unterhaltung der anderen.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

5.Bewertung   (4.07)


Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

6.Bewertung   (4.00)


Alle guten Triebe sind richtig.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

7.Bewertung   (4.00)


Die Bücher, die von der Welt unmoralisch genannt werden, sind Bücher, die der Welt ihre eigene Schande zeigen.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

8.Bewertung   (3.93)


Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

9.Bewertung   (3.00)


Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)

10.Bewertung   (2.75)


Es gibt nur eine Unannehmlichkeit, die peinlicher ist, als in aller Munde zu sein: nicht in aller Munde zu sein.
(Oscar Wilde, 1854-1900, Schriftsteller)


Seite:     1