Zitate von Konrad Adenauer:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.16)


Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich. Die anderen können mich...
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

2.Bewertung   (4.04)


Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

3.Bewertung   (4.00)


Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

4.Bewertung   (4.00)


Durch ein Unterlassen kann man genauso schuldig werden wie durch Handeln.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

5.Bewertung   (3.33)


Notlügen gibt es nicht. Man ist immer in Not, also müsste man immer lügen.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

6.Bewertung   (3.16)


Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, daß sie es von anderen haben wollen.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

7.Bewertung   (3.00)


Man muss das Gestern kennen, man muss auch an das Gestern denken, wenn man das Morgen wirklich gut und dauerhaft gestalten will.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

8.Bewertung   (2.50)


Die wahre Quelle der Kraft eines Volkes ist die Freiheit, wenn es für sich selbst schaffen kann unter einer guten und weisen Führung
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

9.Bewertung   (2.50)


Bei allem, was man sagt, kommt es oftmals nicht darauf an, wie die Dinge sind, sondern darauf, was Böswillige daraus machen.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)

10.Bewertung   (2.40)


Große Vergangenheit verpflichtet, sie verpflichtet zum Streben nach gleich großer Zukunft.
(Konrad Adenauer, 1876-1967, Politiker)


Seite:     1  2   vorwärts