Zitate von Demokrit:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.25)


Ruhm und Reichtum ohne Verstand sind ein unsicherer Besitz.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

2.Bewertung   (4.25)


In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

3.Bewertung   (4.25)


Ruhm und Reichtum ohne Verstand sind ein unsicherer Besitz.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

4.Bewertung   (4.00)


Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

5.Bewertung   (3.75)


Es werden mehr Menschen durch Übung tüchtig als durch Naturanlage
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

6.Bewertung   (3.50)


In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

7.Bewertung   (3.50)


Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

8.Bewertung   (3.25)


Es werden mehr Menschen durch Übung tüchtig als durch Naturanlage
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

9.Bewertung   (3.25)


Ständige Arbeit wird leichter durch Gewöhnung
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)

10.Bewertung   (3.20)


Armut mit Anstand zu tragen, ist ein Zeichen von Selbstbeherrschung.
(Demokrit, 470-380 v.Chr., Philosoph)


Seite:     1  2   vorwärts