Zitate von Aldous Huxley:


    Nr.BewertungZitat
1.Bewertung   (4.50)


Die Erforschung der Krankheiten hat so große Fortschritte gemacht, das es immer schwerer wird, einen Menschen zu finden, der völlig gesund ist.
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

2.Bewertung   (4.50)


Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

3.Bewertung   (4.16)


Das ist das Geheimnis des Glücks und der Tugend: zu lieben, was man verpflichtet ist zu tun.
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

4.Bewertung   (4.16)


Die Menschen erhalten immer das, was sie verlangen. Leider wissen sie erst, wenn sie es erhalten, was es ist, was sie verlangt habe
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

5.Bewertung   (3.00)


Auch die Kunst hat ihre Moral, und viele Gesetze dieser Moral sind dieselben wie die Gesetze gewöhnlicher Ethik oder ihnen zumindest analog.
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

6.Bewertung   (3.00)


Der Glaube an eine größere und bessere Zukunft ist einer der mächtigsten Feinde gegenwärtiger Freiheit
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)

7.Bewertung   (2.00)


Die Hölle ist das Unvermögen, ein anderes Geschöpf als das zu sein, als das man sich für gewöhnlich benimmt.
(Aldous Huxley, 1894-1963, Schriftsteller)


Seite:     1